Das Label Sportstadt
ganz nach vorne bringen.
Sportdezernentin Fr. Dr. Agnes Klein

»

«

Gemeinsam für eine starke
Kölner Sportlandschaft.
Vorsitzender Andreas Kossiski MdL

»

«

Das Label Sportstadt
ganz nach vorne bringen.
Sportdezernentin Fr. Dr. Agnes Klein

»

«

Der Sport braucht in Köln
eine stärkere Lobby!
Oliver Seeck, Vorstandsmitglied

»

«

Sportstadt Köln und Stadtsportbund wollen näher zusammenrücken

Kategorie: Allgemein

Gemeinsam mit einem starken Team stellt sich der Vorsitzende des Stadtsportbundes Peter Pfeifer am 26. November zur Vorstandswahl. Teil des Teams sind drei Vorstände des Sportstadt Köln e.V.: Dieter Sanden,  Univ.-Prof. Dr. Thomas Abel und der Vorsitzende Andreas Kossiski. Dieser empfand das Angebot von Anfang an als sinnvoll: „Es ist im Sinne des Sports, wenn Sportstadt Köln und der Stadtsportbund Köln enger zusammenarbeiten und sich vernetzen. Deswegen trete ich zur Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden an.“

Die Pressemitteilung des Stadtsportbundes Köln finden Sie hier.

Autor Nikolai Hirt | Veröffentlicht am 14. November 2018 um 13:51 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren


Wir begrüßen Univ.-Prof. Dr. Thomas Abel in unserem Vorstand

Kategorie: Allgemein

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Sportstadt Köln e.V. wurde Herr Abel einstimmig in den Vorstand gewählt und agiert ab sofort als Vertreter aus der Wissenschaft: „Als Mitglied des Beirats habe ich Sportstadt Köln e.V. in der Vergangenheit schon unterstützen dürfen, besonders im Rahmen des inklusiven Talenttags. Ich freue mich jetzt auf die Arbeit im Vorstand. Als Vertreter aus der Wissenschaft möchte ich den Austausch zwischen der Sportstadt Köln und der Deutschen Sporthochschule Köln intensivieren, aber auch mein fachliches Wissen, insbesondere im Bereich des Sports von Menschen mit Behinderungen einbringen.“
Herr Abel ist seit 2003 Mitarbeiter im Institut für Bewegungs- und Neurowissenschaft der Deutschen Sporthochschule Köln, seit 2014 mit der Professur „Paralympischer Sport“.

Wir freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit im Sinne der Sportstadt Köln.

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 26. Oktober 2018 um 6:34 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren


Was macht Köln zur Sportstadt?

Kategorie: Allgemein

Die Sportstadt Köln wurde in letzter Zeit viel diskutiert und das ist gut so. Denn Diskurs ist der erste Schritt zur Veränderung und ändern müssen sich in Köln einiges, darin sind sich alle einig.
Der anlaufende Sportentwicklungsplan ist eine echte Chance für Köln und macht Hoffnung auf eine strukturierte und nachhaltige Sportförderung.
Wir wollen aber nicht vergessen das wertzuschätzen, was Köln schon heute zu einer Sportstadt macht. 12 Highlights der Kölner Sportlandschaft haben wir in den letzten Wochen auf unserer Facebook-Seite hervorgehoben.
Schaut doch mal auf unsere Seite und drückt auf „Gefällt mir“!

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 25. Oktober 2018 um 17:03 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren


Kennt ihr eigentlich unsere „Aktivbänke“?

Kategorie: Allgemein

2o11 hat Sportstadt Köln e.V. zusammen mit der Stadt Köln 40 Aktivbänke im Rheinauhafen auf, die zum Sporttreiben animieren sollen. An jeder Bank sind zwei Plaketten mit je drei Fitnessübungen für Anfänger und Fortgeschrittene angebracht. Für die funktionalen Übungen braucht es nur das eigene Körpergewicht. Wer sich unsicher ist kann mit seinem Smartphone den vorhandenen QR Code scannen und sich den Bewegungsablauf im Video ansehen.
Die Übungen wurden in Zusammenarbeit mit NAO FIT und der Deutschen Sporthochschule entwickelt. Das niederschwellige Angebot soll möglichst viele Kölnerinnen und Kölner jeden Alters und unabhängig von der vorhandenen Fitness in Bewegung bringen und die eigene körperliche Konstitution verbessern.

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 31. Juli 2018 um 15:25 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren


2. Athletenworkshop findet Anklang

Kategorie: Allgemein

Am Montag fand unser zweiter Athletenworkshop für junge Spitzensportler statt. Dabei ging es um die Vereinbarkeit von Leistungssport und einer beruflichen Perspektive. Köln.Sport hat ein paar Eindrücke des Abends festgehalten:

http://www.koelnsport.de/an-die-zukunft-denken/

 

Fotos Copyright: sportstadt köln e.V.

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 4. Juli 2018 um 9:27 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren


2. Athletenworkshop findet am 02.07.2018 statt

Kategorie: Veranstaltungen

Leistungssport und eine berufliche Perspektive! Unser Workshop zum Berufseinstieg für Nachwuchsathleten findet am 02.07. 2018 um 18 Uhr im Apostelgymnasium statt. Professionelle Coaches erarbeiten mit den Sportlern ein Stärkenprofil, trainieren Softskills und beraten die Athleten zum Einstieg in eine berufliche Karriere neben oder nach dem Leistungssport.

Auch die Eltern der Athleten sind eingeladen und können sich an einem Workshop beteiligen. Auf unserem Markt der Möglichkeiten können sich die Teilnehmer informieren und Kontakt knüpfen mit den Laufbahnberatern von: Sportstadt Köln e.V., Olympiastützpunkt Rheinland, Industrie- und Handelskammer zu Köln Handwerkskammer zu Köln.

Es sind noch Plätze frei! Kostenfreie Anmeldung an info@sportstadt-koeln.de

Weitere Infos zum Workshop finden Sie hier:

Einstieg-Athletenworkshop_02_07_18

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 5. Juni 2018 um 9:58 | Kategorie: Veranstaltungen | | Beitrag kommentieren


Sportstadt Köln e.V. zu aktuellen Diskussionen um die „Sportstadt Köln“

Kategorie: Allgemein

In der jüngeren Vergangenheit kam es in der Kölner Sportpolitik immer wieder zu Diskussionen um das Prädikat „Sportstadt Köln“, die Gründe hierfür sind vielseitig.
Im Vordergrund der Beschwerden, an deren Spitze sich der Stadtsportbund Köln positioniert hat, stehen die teilweise maroden Sportstätten Kölns, die vielerorts auf Sanierung warten und den Breitensport stark einschränken.
Sportstadt Köln e.V. unterstützt die Forderungen des SSBK an die Stadt Köln, in die Sportstätten zu investieren. Die Nutzbarkeit von Schulsportanlagen sind Grundlage jeglichen Breiten- und Gesundheitssports, da neben dem Schulsport auch die Vereine auf sie angewiesen sind.
Hinzu kommt die aktuelle Situation der Kölner „NRW-Sportschulen“, ein Konzept bei dem große Spitzensportvereine mit 4 Schulen in Köln kooperieren, um Nachwuchssportlern eine zweigleisige Ausbildung zu ermöglichen. Dieses Modell hat die volle Unterstützung des Sportstadt Köln e.V., da die Förderung von Talenten im Sport eines unserer Kernziele darstellt.
Die Kooperation zwischen Schulen und Vereinen ist Grundlage unseres Projekts „Athletenworkshops“, bei dem Praktikums- und Ausbildungsplätze an Nachwuchssportler vermittelt werden. Die Existenz und Handlungsfähigkeit der NRW-Sportschulen ist eminent wichtig.
Sportstadt Köln e.V. unterstützt die mahnenden Worte im offenen Brief der Spitzensportvereine und des Olympiastützpunkts Rheinland an die Landesregierung und die Stadt Köln.
Nicht nur im Breitensport, sondern auch im Spitzensport fehlen Sportstätten, um der „Sportstadt“ gerecht zu werden.
Vereine wie der FC Junkersdorf (DSHS Snowtrex Köln) und der RBC Köln 99ers fehlt eine geeignete Wettkampfhalle. Neben der Lanxess-Arena mit rund 18.000 Plätzen braucht es eine Multifunktionshalle mit einem Fassungsvermögen von 1.000 – 5.000 Zuschauern. Für eine sportaffine Millionenstadt ein absolutes Muss!
Sportstadt Köln e.V. unterstützt die anhaltenden Diskussionen und Forderungen der Kölner Sportfamilie und stellt sich mit allen Ressourcen hinter die Interessen der agierenden Organisationen. Der Verein sieht sich als unterstützende und vernetzende Institution der Kölner Sportlandschaft zum gemeinsamen Erreichens des Prädikats „Sportstadt Köln“.

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 8. Mai 2018 um 14:54 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren


Wir gratulieren Rainer Maedge

Kategorie: Allgemein

Rainer Maedge, Präsident des KEC „Die Haie“ und Vizepräsident des EHV seit Verbandsgründung, wurde einstimmig zum Nachfolger des aus persönlichen Gründen zurückgetretenen Gründungspräsidenten Bernd Schnieder gewählt.

Sportstadt Köln e.V. gratuliert Rainer Maedge ganz herzlich zur Wahl zum EHV-Präsidenten. Wir sind überzeugt dass der Eishockeysport in NRW von dieser Entscheidung profitieren wird und wünschen Herrn Maedge alles Gute beim Verfolgen seiner Ziele und Visionen.

Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 30. April 2018 um 13:44 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren


Beiratssitzung 23.04.2018

Kategorie: Allgemein

Am 23.04. fand die erste Beiratssitzung dieses Jahres statt. Unser Beiratsmitglied Herr Cerbe lud hierzu in die Räumlichkeiten der RheinEnergie ein. Beirat und Vorstand blickten gemeinsam zurück auf den Talenttag im Februar und arbeiteten an Ideen für unsere Athletenworkshops. Zudem richtete unser Vorstandsmitglied Peter Pfeifer, Vertreter des Stadtsportbundes Köln (SSBK), seine Stimme an den Beirat. Er schilderte die aktuellen Entwicklungen und Ziele des SSBK und stellte klar, dass wir uns gemeinsam für den Sport stark machen wollen. Dabei betonte er auch die wichtige Beziehung zwischen Sport und Wirtschaft, die Sportstadt Köln e.V. ermöglicht.

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 30. April 2018 um 9:57 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren


Kölsche Sportnacht 2018 – die Besten Sportler Kölns wurden geehrt

Kategorie: Partnerinfo, Pressemitteilung, Veranstaltungen

In einem würdevollen Rahmen fand am Samstag in der Flora die Ehrung der Besten Kölner Sportler statt. „You´re simply the best“ sang Myra Maud als musikalischen Höhepunkt und richtete sich damit direkt an die Sportler, die an diesem Abend gefeiert wurden. Die Ehrung Kölns Sportlerin 2017 ging an Julia Rick, Wakeboard-Weltmeisterin und Ausnahmesportlerin ihrer Disziplin. Da Sie derzeit im Trainingslager in Thailand weilt, wurde der Preis von Mutter und Großmutter Rick sichtlich stolz entgegen genommen. Kölns Sportler 2017 wurde der Boxweltmeister im Schwergewicht Manuel Charr, der sich nach überstandenen Hüftoperationen sensationell an die Weltspitze boxte. Kölns Nachwuchssportlerin 2017 wurde die Leichtathletin Jennifer Montag vom TSV Bayer Leverkusen, U20-Europameisterin in der 4×100 Meter-Staffel. Kölns Team 2017 dürfen sich ab sofort die „Rheinos“ vom HC Köln-West nennen, die zum dritten mal den Europapokal im Inlineskater-Hockey gewannen. Sichtlich ausgelassen feierten die „Rheinos“ Ihre Auszeichnung.
Zudem wurde Dr. Walter Bungard zur Person des Kölner Sports 2017 gewählt. Der Präsident des ASV Köln leistet enorme ehrenamtliche Arbeit für seinen Verein und setzt sich darüber hinaus für herzkranke Kinder ein.
Herr Bungard gab das Lob an alle ehrenamtlich Aktiven weiter und betonte die große Bedeutung des Engagements.
Der Sportstadt Köln e.V. war als Partner der Kölschen Sportnacht mit dabei und gratuliert den Gewinnern ganz herzlich.
Die Auszeichnungen sind besonders wertvoll, da sie auch Sportlerinnen und Sportler ehren, die es nicht gewohnt sind im medialen Mittelpunkt zu stehen, umso größer war die Freude am Samstag. Die Ehrungen waren der Höhepunkt einer stimmungsvollen Veranstaltung, bei der die Kölner Sportler, aber auch der Kölner Sport an sich ausgiebig gefeiert wurden.

Fotos: ©HEIMSPIELE

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 19. März 2018 um 12:45 | Kategorie: Partnerinfo, Pressemitteilung, Veranstaltungen | | Beitrag kommentieren