Das Label Sportstadt
ganz nach vorne bringen.
Sportdezernentin Fr. Dr. Agnes Klein

»

«

Gemeinsam für eine starke
Kölner Sportlandschaft.
Vorsitzender Andreas Kossiski MdL

»

«

Das Label Sportstadt
ganz nach vorne bringen.
Sportdezernentin Fr. Dr. Agnes Klein

»

«

Der Sport braucht in Köln
eine stärkere Lobby!
Oliver Seeck, Vorstandsmitglied

»

«

Die Sportfamilie reicht der Wirtschaft die Hand

Kategorie: Allgemein, Pressemitteilung, Veranstaltungen

Mit der Auftaktveranstaltung „Wirtschaft trifft Sport“ im Sport & Olympia Museum zeigte sich die Sportfamilie am Dienstagabend als Einheit und mit klarem Fahrplan für die Zukunft. Sportstadt Köln e.V. und Stadtsportbund Köln e.V. luden Vertreter der Kölner Wirtschaftsunternehmen zum Dialog ein, um über gemeinsame Potentiale, Ziele und Projekte zu sprechen.

Der städtische Sportentwicklungsplan soll dabei als Leitfaden für zukünftige Projekte im Kölner Sport dienen. „Die Stadt hat mit dem Sportentwicklungsplan eine große Vorleistung erbracht, wir wollen diese Chance nun geschlossen angehen. Dazu laden wir auch die Wirtschaft ein, denn die Unternehmen können selber profitieren“, betonte Andreas Kossiski, Vorsitzender von Sportstadt Köln e.V. und stv. Vorsitzender des Stadtsportbundes Köln. Und wie genau? Darauf haben die Gutachter des Sportentwicklungsplans Antworten. Sport ist ein relevanter Wirtschaftsfaktor, die jährlichen sportbezogenen Ausgaben der Kölner belaufen sich auf knapp 500 Mio. €, dabei bleibt der Großteil der Ausgaben, im Gegensatz zu anderen Branchen,  tatsächlich in Köln. „Die Sportbranche ist ein Local Business, von der die Unternehmen vor Ort profitieren“, bestätigte der Sportwissenschaftler Prof. Dr. Lutz Thieme, der als Referent zu Gast war.

Und auch die Sporttreibenden selber sind für die Wirtschaft interessant: „Etwa ein Viertel der Kölner Bevölkerung ist im Sport organisiert, das ist ein enormes Potential!“, merkt Peter Pfeifer, Vorsitzender des Stadtsportbundes, an. Im Sport lerne man Teamfähigkeit, Disziplin, mit Niederlagen umzugehen und vieles mehr, was im Berufsleben gefragt sei. Hinzu komme das enorme ehrenamtliche Engagement, das meist von sportlich Aktiven geleistet werde und dem ein ökonomischer Gesamtwert von 410 Mio. € zugerechnet werden kann.

Wirtschaftliches Engagement im Sport beläuft sich tatsächlich nicht nur auf klassisches Sponsoring. Es geht auch darum die Unternehmen in Bewegung, und den sportlichen Nachwuchs in die Unternehmen zu bringen. Es geht um soziales Engagement und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Dafür gibt es bereits erfolgreiche Projekte, wie die „Athletenworkshops“ und den „Mitternachtssport“, die auf Kooperationen mit der Wirtschaft angewiesen sind.

Weitere Projekte sind in Planung und bieten laut Sportamtsleiter Gregor Timmer vielfältige Möglichkeiten der Beteiligung. So soll im inneren Grüngürtel zwischen Herkulesberg und Aachener Straße eine Laufstreckenmarkierung entstehen, die auch Firmen einladen soll, Laufgruppen ins Leben zu rufen. Es soll ein „Sport-Kiosk“ entstehen, als Anlaufstelle für Freizeitsportler, wo Sportgeräte verliehen werden. Ein „Sport-Labor“ soll Raum für Innovationen und Workshops bieten, eine ideale Möglichkeit sich als Startup-Unternehmen zu präsentieren.  Die Neugestaltung des Rendsburger Platzes in Mühlheim ist ein weiteres Projekt, dass zur Partizipation im Sozialraum einlädt, aber auch das Bauprojekt „barrierefreies Sportzentrum“, dass von den RBC Köln99ers ins Leben gerufen wurde. Möglichkeiten zur Zusammenarbeit sind also gegeben und bieten einen Mehrwert für alle Beteiligten. Wichtig ist es, nun in Dialog zu treten und gemeinsam zu gestalten. Das ist mit einer Veranstaltung nicht getan, deswegen soll im September eine zweite Veranstaltung „Wirtschaft trifft Sport“ stattfinden, bei der gemeinsame Projekte konkretisiert werden.

Autor Nikolai Hirt | Veröffentlicht am 6. Juni 2019 at 8:33 | Kategorie: Allgemein, Pressemitteilung, Veranstaltungen | | Beitrag kommentieren


Stadtsportbund Köln wählt neuen Vorstand

Kategorie: Pressemitteilung

Auf der gestrigen Mitgliederversammlung des Stadtsportbundes Köln wurde Peter Pfeifer zum Vorsitzenden gewählt. Zudem wurden u.a. Andreas Kossiski, Dieter Sanden und Univ.-Prof. Dr. Thomas Abel in den Vorstand gewählt, welche auch zum Sportstadt Köln Vorstand gehören. Sportstadt Köln sieht diese Entwicklung sehr positiv, da es den inhaltlichen Austausch zwischen den Kölner Sportinstitutionen intensiviert und die Zusammenarbeit stärkt.

Hier geht es zum ausführlichen Bericht

 

Autor Nikolai Hirt | Veröffentlicht am 7. Dezember 2018 at 10:10 | Kategorie: Pressemitteilung | | Beitrag kommentieren


Kölsche Sportnacht 2018 – die Besten Sportler Kölns wurden geehrt

Kategorie: Partnerinfo, Pressemitteilung, Veranstaltungen

In einem würdevollen Rahmen fand am Samstag in der Flora die Ehrung der Besten Kölner Sportler statt. „You´re simply the best“ sang Myra Maud als musikalischen Höhepunkt und richtete sich damit direkt an die Sportler, die an diesem Abend gefeiert wurden. Die Ehrung Kölns Sportlerin 2017 ging an Julia Rick, Wakeboard-Weltmeisterin und Ausnahmesportlerin ihrer Disziplin. Da Sie derzeit im Trainingslager in Thailand weilt, wurde der Preis von Mutter und Großmutter Rick sichtlich stolz entgegen genommen. Kölns Sportler 2017 wurde der Boxweltmeister im Schwergewicht Manuel Charr, der sich nach überstandenen Hüftoperationen sensationell an die Weltspitze boxte. Kölns Nachwuchssportlerin 2017 wurde die Leichtathletin Jennifer Montag vom TSV Bayer Leverkusen, U20-Europameisterin in der 4×100 Meter-Staffel. Kölns Team 2017 dürfen sich ab sofort die „Rheinos“ vom HC Köln-West nennen, die zum dritten mal den Europapokal im Inlineskater-Hockey gewannen. Sichtlich ausgelassen feierten die „Rheinos“ Ihre Auszeichnung.
Zudem wurde Dr. Walter Bungard zur Person des Kölner Sports 2017 gewählt. Der Präsident des ASV Köln leistet enorme ehrenamtliche Arbeit für seinen Verein und setzt sich darüber hinaus für herzkranke Kinder ein.
Herr Bungard gab das Lob an alle ehrenamtlich Aktiven weiter und betonte die große Bedeutung des Engagements.
Der Sportstadt Köln e.V. war als Partner der Kölschen Sportnacht mit dabei und gratuliert den Gewinnern ganz herzlich.
Die Auszeichnungen sind besonders wertvoll, da sie auch Sportlerinnen und Sportler ehren, die es nicht gewohnt sind im medialen Mittelpunkt zu stehen, umso größer war die Freude am Samstag. Die Ehrungen waren der Höhepunkt einer stimmungsvollen Veranstaltung, bei der die Kölner Sportler, aber auch der Kölner Sport an sich ausgiebig gefeiert wurden.

Fotos: ©HEIMSPIELE

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 19. März 2018 at 12:45 | Kategorie: Partnerinfo, Pressemitteilung, Veranstaltungen | | Beitrag kommentieren


Ein voller Erfolg! Erster inklusiver Talenttag Kölns findet großen Anklang

Kategorie: Pressemitteilung, Veranstaltungen

150 Schüler tummelten sich am Donnerstag in den Hallen der Sporthochschule Köln und versuchten sich in verschiedenen Sportarten. Dabei ging es vor allem um das Erfahren vielseitiger Bewegungsangebote, das Spaß haben und das Miteinander. 9 verschiedene Sportarten wurden angeboten, darunter [mehr]

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 27. Februar 2018 at 10:51 | Kategorie: Pressemitteilung, Veranstaltungen | | Beitrag kommentieren


fit.Köln beim verkaufsoffenen Sonntag in Köln aktiv

Kategorie: Allgemein, Partnerinfo, Pressemitteilung, Veranstaltungen

Hier eine Info von unserem Partner fit.Köln:

Special Training auf der Schildergasse

Hingehen und mitmachen!

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 7. April 2016 at 14:26 | Kategorie: Allgemein, Partnerinfo, Pressemitteilung, Veranstaltungen | | Beitrag kommentieren


Mobile beleuchtete Laufstrecke startete als voller Erfolg!

Kategorie: Allgemein, Pressemitteilung

200 sportbegeisterte Kölnerinnen und Kölner beleuchten den Stadtwald und starten fit.KÖLN-Lauftraining

Die kostenlose Kölner Fitness-Initiative „fit.KÖLN“ hat ihr Angebot um Lauftraining ausgeweitet +++ Lauf-Coach wird Kölns Marathon-Stadtmeisterin Anja Lamberty +++ 200 Läufer/Innen sind bei der Auftaktveranstaltung dabei und nehmen dabei Bezug auf nicht genehmigte beleuchtete Laufstrecke

„Köln beleuchtet sich selbst“ – unter diesem Motto feierte die kostenlose Kölner Fitness-Initiative fit.KÖLN am Montag ihr PreOpening für das am Mittwoch, den 02. März 2016, startende regelmäßige Lauftraining. Vor dem offiziellen Start des Trainingsangebotes am Mittwoch nahmen bereits 200 Sportbegeisterte an der Auftaktveranstaltung im Sportpark Müngersdorf und im angrenzenden Stadtwald teil und beleuchteten sich dabei mit Stirnlampen selbst. Nach einer Begrüßung durch die fit.KÖLN-Initiatoren Arne Greskowiak und Sebastian Lange sowie einem gemeinsamen Aufwärmen mit den fit.KÖLN-Coaches ging es anschließend zu einem Lauf mit Stirnlampen als Walker oder über die 5- und 10-Kilometer-Distanz durch den Stadtwald.

[mehr]

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 11. März 2016 at 20:21 | Kategorie: Allgemein, Pressemitteilung | Schlagwörter: , | Beitrag kommentieren


Berufsorientierungsseminar für Spitzensportler und Eltern im Apostelgymnasium war ein voller Erfolg

Kategorie: Allgemein, Pressemitteilung, Spitzensport, Veranstaltungen

Nachwuchsathleten bleibt meist wegen ihrer Doppelbelastung im Sport und in der Schule kaum Zeit für Praktika oder andere Aktivitäten zur beruflichen Orientierung. Darüber hinaus stellt sich bei ihnen perspektivisch die Frage der Vereinbarkeit von Sport mit Ausbildung oder Studium im Anschluss an die Schulzeit. Da außerdem aus vielerlei Gründen ein plötzliches Ende der sportlichen Karriere eintreten könnte, ist es sehr wichtig, an die Zukunft zu denken und Verantwortung für den Prozess der Berufsfindung zu übernehmen.

[mehr]

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 10. Februar 2016 at 19:10 | Kategorie: Allgemein, Pressemitteilung, Spitzensport, Veranstaltungen | | Beitrag kommentieren


Einstieg Workshop für Nachwuchsathleten und Eltern am 1.2.2016 am Apostelgymnasium

Kategorie: Allgemein, Pressemitteilung, Veranstaltungen

Der Sportstadt Köln e.V. ermöglicht gemeinsam mit der Volker Staufert Stiftung einen Workshop für Nachwuchsathleten und deren Eltern. Ein Projekt, das Schule machen soll!

Nachwuchsathleten bleibt meist wegen ihrer Doppelbelastung im Sport und in der Schule kaum Zeit für Praktika oder andere Aktivitäten zur beruflichen Orientierung. Darüber hinaus stellt sich bei ihnen perspektivisch die Frage der Vereinbarkeit von Sport mit Ausbildung oder Studium im Anschluss an die Schulzeit. Da außerdem aus vielerlei Gründen ein plötzliches Ende der sportlichen Karriere eintreten könnte, ist es sehr wichtig, an die Zukunft zu denken und Verantwortung für den Prozess der Berufsfindung zu übernehmen.

[mehr]

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 29. Januar 2016 at 14:35 | Kategorie: Allgemein, Pressemitteilung, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , , , | Beitrag kommentieren


Begehung der Beleuchtungsmöglichkeiten für die Laufstrecke am Adenauer Weiher

Kategorie: Pressemitteilung

Am Donnerstag, den 03. Dezember 2015 um 19:30 Uhr wird der Beirat der unteren Landschaftsbehörde gemeinsam mit Vertretern des Sportstadt Köln e.V. und der Presse die Möglichkeit haben, zwei Optionen zur Beleuchtung der Laufstrecke am Adenauer Weiher zu begutachten. Hierzu wird die Rheinenergie an der Dürener Straße/ Ecke Heinrich-Stevens-Weg die Leuchten probeweise errichten.

[mehr]

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 2. Dezember 2015 at 11:54 | Kategorie: Pressemitteilung | Schlagwörter: , , , | Beitrag kommentieren


Aktueller Stand beleuchtete Laufstrecke

Kategorie: Allgemein, Pressemitteilung

In der Märzsitzung des städtischen Sportausschusses informierte der Verein Sportstadt Köln e.V. die Ausschussmitglieder über den aktuellen Sachstand zur beleuchteten Laufstrecke.
Die Finanzierung der beleuchteten Laufstrecke ist jetzt sichergestellt!

Mit Hilfe der RheinEnergie, der Sparkasse Köln-Bonn, der Stadt Köln und Spenden von Privatleuten, kann das Bauvorhaben realisiert werden.

[mehr]

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 31. März 2015 at 12:52 | Kategorie: Allgemein, Pressemitteilung | Schlagwörter: , , , , | Beitrag kommentieren