Das Label Sportstadt
ganz nach vorne bringen.
Sportdezernentin Fr. Dr. Agnes Klein

»

«

Gemeinsam für eine starke
Kölner Sportlandschaft.
Vorsitzender Andreas Kossiski MdL

»

«

Das Label Sportstadt
ganz nach vorne bringen.
Sportdezernentin Fr. Dr. Agnes Klein

»

«

Der Sport braucht in Köln
eine stärkere Lobby!
Oliver Seeck, Vorstandsmitglied

»

«

TalentTag in Köln: die eigenen Stärken entdecken

Kategorie: Allgemein

Zum zweiten Mal fand am 07.02.2019 ein TalentTag der Deutschen Behindertensportjugend in Köln statt. Die Initiative von Sportstadt Köln, Stadtsportbund Köln und dem Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW ermöglichte 140 Schüler/innen neue Bewegungserfahrungen und das Entdecken eigener Talente für verschiedene Sportarten.

Köln, Sporthochschule. Voller Vorfreude strömen die Teilnehmer/innen in die Sporthalle, nach einer kurzen Begrüßung gibt es kein Halten mehr: Bälle fliegen, Rollstühle flitzen kreuz und quer und im Schwimmzentrum schlägt das Wasser Wellen. Die von J.P. Morgan finanzierte Veranstaltung wird von den Teilnehmer/innen zum zweiten Mal dankend angenommen. „Wir wollen den Kindern ein großes Bewegungsangebot bieten und ihnen die Möglichkeit geben, ihr persönliches Talent zu entdecken. Dabei steht der Spaß im Vordergrund. Wenn dabei ein Talent den Weg in einen Kölner Sportverein findet, umso besser!“, berichtet Nikolai Hirt von Sportstadt Köln e.V.

Lernen von den Champions

So unterschiedlich die Voraussetzungen der Jugendlichen, so vielfältig war auch das Sportangebot: paralympisches Schwimmen und Luftballonvolleyball, alltagsnahe Hindernisse auf dem Rollstuhlparcours, sowie beim Goalball und Showdown die Herausforderung, nur den Hörsinn zu nutzen, um den Klingelball vom eigenen Tor abzuhalten. Die Gold-Kraemer-Stiftung bot wieder ein vielseitiges Tennisangebot und die Köln 99ers gaben wieder wertvolle Tipps beim Rollstuhlbasketballspielen. „Die Einbindung der Vereine ist uns wichtig“, sagt Felicitas Merker, Referentin für Inklusion beim Stadtsportbund Köln. „Zum einen sollen die Vereine, die im Behindertensport tätig sind, auch wahrgenommen werden, zum anderen verfügen diese über professionelle Übungsleiter.“
Professionell ist ein gutes Stichwort: beim Tischtennis-Angebot des RSC Köln wurden die Kinder von Paralympics-Sieger Holger Nikelis angeleitet und testeten Ihre Fähigkeiten gegen einen Tischtennisroboter.

Sporttauchen als Highlight

Für eine außergewöhnliche Erfahrung sorgte das „Schnuppertauchen“ des Deutschen Unterwasserclubs Stommeln. In voller Ausrüstung und unter professioneller Anleitung tauchten 28 mutige Teilnehmer/innen bis zu 5 Meter in die Tiefe. Die Begeisterung stand den Tauchneulingen ins Gesicht geschrieben.

Eine langfristige Perspektive

Für eine Menge Spaß und eine willkommene Abwechslung hat der TalentTag in jedem Fall gesorgt. „Darüber hinaus hoffen wir bei den Schülerinnen und Schülern das Bewusstsein und die Begeisterung für den Sport zu wecken, sodass er einen Platz im Alltag der jungen Menschen einnimmt“, merkt Andreas Kossiski an, Vorsitzender von Sportstadt Köln und stellv. Vorsitzender des Stadtsportbunds Köln. „2018 haben wir das Konzept der TalentTage in Köln initiiert, wir wollen diese Veranstaltung gemeinsam mit allen Akteuren langfristig in Köln etablieren und Synergien im Behindertensport erzeugen.“

 

 

Autor Nikolai Hirt | Veröffentlicht am 12. Februar 2019 um 8:50 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren


TalentTag am 07.02.2019 in Köln

Kategorie: Allgemein

Foto: Jürgen Innenmoser

Zum zweiten Mal veranstaltet Sportstadt Köln zusammen mit dem Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW sowie dem Stadtsportbund Köln einen TalentTag in Köln. Die Talenttage sind ein Veranstaltungskonzept der Deutschen Behindertensportjugend, finanziert durch J.P. Morgan.

150 Schülerinnen und Schüler werden an der Sporthochschule Köln erwartet, wo sich die Teilnehmer an 10 verschiedenen Sportaktivitäten ausprobieren können. Als besonderes Highlight bieten wir den Teilnehmern die Möglichkeit, beim „Schnuppertauchen“ des DUC Stommeln mit DTG-Ausrüstung und professioneller Betreuung ins Lehrbecken der Sporthochschule abzutauchen. Ziel des TalentTags ist es, den Teilnehmern den Zugang zum Sport zu erleichtern und ihnen neue Bewegungserfahrungen zu ermöglichen. Um eine langfristige Bindung an den Sport zu gewährleisten, werden die Sportangebote größtenteils von Kölner Sportvereinen angeleitet.

Ort: Deutsche Sporthochschule Köln: Hallen 4, 8, 9, 10 und Schwimmzentrum.
Zeit: Donnerstag, 07.02.19, 09:00 – 14:00 Uhr.

Sportarten:
Sporttauchen, paralympisches Schwimmen, Rollstuhlbasketball, Goalball, „Tennis für Alle“, Tischtennis, Showdown, Riesenball, Rollstuhlparcours/Handbiken, Hinführung zum Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung.

Partnervereine:
DUC Stommeln
Gold-Kraemer-Stiftung
RBC Köln 99ers
Rollstuhlclub Köln

Autor Nikolai Hirt | Veröffentlicht am 31. Januar 2019 um 11:38 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren


Köln.sport kostenlos lesen

Kategorie: Partnerinfo

Köln.Sport – das Stadt-Sport-Magazin gibt es auch digital und kostenlos als Newsletter!
Hier könnt ihr die Digitalversion kostenlos abonnieren:
http://mailing.koelnsport.info/f/52534-113473/

Autor Nikolai Hirt | Veröffentlicht am 7. Dezember 2018 um 10:15 | Kategorie: Partnerinfo | | Beitrag kommentieren


Stadtsportbund Köln wählt neuen Vorstand

Kategorie: Pressemitteilung

Auf der gestrigen Mitgliederversammlung des Stadtsportbundes Köln wurde Peter Pfeifer zum Vorsitzenden gewählt. Zudem wurden u.a. Andreas Kossiski, Dieter Sanden und Univ.-Prof. Dr. Thomas Abel in den Vorstand gewählt, welche auch zum Sportstadt Köln Vorstand gehören. Sportstadt Köln sieht diese Entwicklung sehr positiv, da es den inhaltlichen Austausch zwischen den Kölner Sportinstitutionen intensiviert und die Zusammenarbeit stärkt.

Hier geht es zum ausführlichen Bericht

 

Autor Nikolai Hirt | Veröffentlicht am 7. Dezember 2018 um 10:10 | Kategorie: Pressemitteilung | | Beitrag kommentieren


Dritter Athletenworkshop auf der Messe Berufe live Rheinland

Kategorie: Allgemein

Im Austausch mit der IHK, Messe Berufe live Rheinland.

Am Freitag fand unser insgesamt dritter Athletenworkshop statt. Zusammen mit Laufbahnberaterinnen von Einstieg und dem Olympiastützpunkt (OSP) Rheinland waren wir in der LANXESSarena zu Gast und befassten uns mit dem Thema „Selbstpräsentation und Bewerbung“. Nach dem Workshop ging es auf die Messe Berufe live Rheinland, wo die Teilnehmer/innen mit Arbeitgebern in Kontakt traten und Informationen zu Ausbildung und Studium sammelten.
Wir bedanken uns bei der LANXESSarena, Einstieg GmbH, OSP Rheinland und der IHK für die gute Zusammenarbeit.

 

Autor Nikolai Hirt | Veröffentlicht am 19. November 2018 um 12:16 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren


Sportstadt Köln und Stadtsportbund wollen näher zusammenrücken

Kategorie: Allgemein

Gemeinsam mit einem starken Team stellt sich der Vorsitzende des Stadtsportbundes Peter Pfeifer am 26. November zur Vorstandswahl. Teil des Teams sind drei Vorstände des Sportstadt Köln e.V.: Dieter Sanden,  Univ.-Prof. Dr. Thomas Abel und der Vorsitzende Andreas Kossiski. Dieser empfand das Angebot von Anfang an als sinnvoll: „Es ist im Sinne des Sports, wenn Sportstadt Köln und der Stadtsportbund Köln enger zusammenarbeiten und sich vernetzen. Deswegen trete ich zur Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden an.“

Die Pressemitteilung des Stadtsportbundes Köln finden Sie hier.

Autor Nikolai Hirt | Veröffentlicht am 14. November 2018 um 13:51 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren


Wir begrüßen Univ.-Prof. Dr. Thomas Abel in unserem Vorstand

Kategorie: Allgemein

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Sportstadt Köln e.V. wurde Herr Abel einstimmig in den Vorstand gewählt und agiert ab sofort als Vertreter aus der Wissenschaft: „Als Mitglied des Beirats habe ich Sportstadt Köln e.V. in der Vergangenheit schon unterstützen dürfen, besonders im Rahmen des inklusiven Talenttags. Ich freue mich jetzt auf die Arbeit im Vorstand. Als Vertreter aus der Wissenschaft möchte ich den Austausch zwischen der Sportstadt Köln und der Deutschen Sporthochschule Köln intensivieren, aber auch mein fachliches Wissen, insbesondere im Bereich des Sports von Menschen mit Behinderungen einbringen.“
Herr Abel ist seit 2003 Mitarbeiter im Institut für Bewegungs- und Neurowissenschaft der Deutschen Sporthochschule Köln, seit 2014 mit der Professur „Paralympischer Sport“.

Wir freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit im Sinne der Sportstadt Köln.

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 26. Oktober 2018 um 6:34 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren


Was macht Köln zur Sportstadt?

Kategorie: Allgemein

Die Sportstadt Köln wurde in letzter Zeit viel diskutiert und das ist gut so. Denn Diskurs ist der erste Schritt zur Veränderung und ändern müssen sich in Köln einiges, darin sind sich alle einig.
Der anlaufende Sportentwicklungsplan ist eine echte Chance für Köln und macht Hoffnung auf eine strukturierte und nachhaltige Sportförderung.
Wir wollen aber nicht vergessen das wertzuschätzen, was Köln schon heute zu einer Sportstadt macht. 12 Highlights der Kölner Sportlandschaft haben wir in den letzten Wochen auf unserer Facebook-Seite hervorgehoben.
Schaut doch mal auf unsere Seite und drückt auf „Gefällt mir“!

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 25. Oktober 2018 um 17:03 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren


Kennt ihr eigentlich unsere „Aktivbänke“?

Kategorie: Allgemein

2o11 hat Sportstadt Köln e.V. zusammen mit der Stadt Köln 40 Aktivbänke im Rheinauhafen auf, die zum Sporttreiben animieren sollen. An jeder Bank sind zwei Plaketten mit je drei Fitnessübungen für Anfänger und Fortgeschrittene angebracht. Für die funktionalen Übungen braucht es nur das eigene Körpergewicht. Wer sich unsicher ist kann mit seinem Smartphone den vorhandenen QR Code scannen und sich den Bewegungsablauf im Video ansehen.
Die Übungen wurden in Zusammenarbeit mit NAO FIT und der Deutschen Sporthochschule entwickelt. Das niederschwellige Angebot soll möglichst viele Kölnerinnen und Kölner jeden Alters und unabhängig von der vorhandenen Fitness in Bewegung bringen und die eigene körperliche Konstitution verbessern.

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 31. Juli 2018 um 15:25 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren


2. Athletenworkshop findet Anklang

Kategorie: Allgemein

Am Montag fand unser zweiter Athletenworkshop für junge Spitzensportler statt. Dabei ging es um die Vereinbarkeit von Leistungssport und einer beruflichen Perspektive. Köln.Sport hat ein paar Eindrücke des Abends festgehalten:

http://www.koelnsport.de/an-die-zukunft-denken/

 

Fotos Copyright: sportstadt köln e.V.

Autor sportstadt köln e.V. | Veröffentlicht am 4. Juli 2018 um 9:27 | Kategorie: Allgemein | | Beitrag kommentieren